Radfahren

Die Flusslandschaften entlang Saale, Unstrut und Werra lassen sich auf gut ausgeschilderten Radwanderwegen wunderbar erkunden. Größtenteils separate asphaltierte Radwege, Forst- und Landwirtschaftswege sowie wenig befahrene Straßen führen entlang der Flussläufe.
Der Saaleradweg zählt als einer der reizvollsten und abwechslungsreichsten Flussradwege Deutschlands. Auf 403 km begleitet er die idyllische Saale von der Quelle im bayrischen Fichtelgebirge durch die abwechslungsreichen Landschaften Thüringens und Sachsen-Anhalts bis zur Elbemündung.
Für Familien, Naturliebhaber und Tourenradler eignet sich der 200 km lange Unstrutradweg durch Thüringen und Sachsen-Anhalt. Beginnend an der Quelle im Eichsfeld, verläuft er durch das Thüringer Kernland, die Kyffhäuserregion und das südliche Sachsen-Anhalt bis zur Mündung in die Saale bei Naumburg.
Der 306 km lange Werratalradweg durch Thüringen, Hessen und Niedersachsen verbindet den Thüringer Wald mit dem Weserbergland. Von den Werraquellen am Rennsteig folgt der Radweg dem Flusslauf vorbei an kleinen Städten mit historischem Stadtkern, imposanten Schlössern und Burgen und durch weite Auen mit wertvollen Biotopen.


Radwege führen Sie entlang folgender Gewässer: